Web-Impressum

Texte, Layout, Design: Stefan Hundhammer
Ringstr. 20
95509 Marktschorgast

Stefan.Hundhammer@gmx.de     Keine Zeltplatzreservierungen!
Fotos: Stefan Hundhammer
Ralf Seidel ✝

Anmerkungen zum Web-Design

Ich glaube an handgemachtes HTML und an Web-Seiten, die sich mit jedem Browser vernünftig darstellen lassen - alles andere sollte man einem mündigen Benutzer nicht zumuten. Hier wird kein Browser oder Betriebssystem eines bestimmten Herstellers vorausgesetzt - es muß einfach mit allem gehen, das die einschlägigen Standards unterstützt. Das muß die Verantwortung des Web-Designers sein, nicht des Benutzers, der für den passenden Browser mit den passenden Plugins auf dem passenden System sorgen muß.

Auch wenn sehr viele Web-Designer das nie begreifen werden: Sinn und Zweck des WWW ist es, Inhalte darzustellen, und nicht, möglichst kreischende Farben und möglichst viel Gezappel gleichzeitig auf den Monitor zu bringen.

Manchmal ist weniger einfach mehr - gerade beim Web-Design. Das habe ich versucht, mit diesen Seiten zu verwirklichen.

Unabhängigkeit

Das Grundgesetz schreibt in Artikel 5:

Eine Zensur findet nicht statt.

Das ist klar, verständlich und unzweideutig. Dennoch versuchen immer wieder einige, ihnen unliebsame Texte auf zweifelhaften Wegen verschwinden zu lassen - gerade auf Web-Sites wie dieser.

Das war eine Motivation, unabhängig zu bleiben und lieber eine eigene Domain beim eigenen Provider zu betreiben, als den scheinbar bequemern Weg zu wählen, die Seiten bei der Dachorganisation mithosten zu lassen. Damit hätte man sich nämlich auch dem durchaus vorhandenen Druck von dort beugen müssen, kritische Textpassagen bis zur Unkenntlichkeit aufzuweichen oder gar ganz zu streichen.

Solche Ansätze gab es in der Vergangenheit wiederholt; aber da machen wir nicht mit. Wir haben unsere eigene Meinung, und die lassen wir uns nicht verbieten. Das garantiert uns das Grundgesetz; und das ist gut so.

Verwendete Werkzeuge

Juristisches

Die Standard-Rechtsbehelfsbelehrung über das vielzitierte Urteil des Landgerichts Hamburg über Web-Links sparen wir uns einfach.

Für alle Hobby-Juristen sei darauf hingewiesen, daß dieses Urteil des LG Hamburg über Web-Links der am meisten mißverstandene Unfug des Internets ist. Niemand muß in vorauseilendem Gehorsam die Verantwortung für Sachen ablehnen, für die er sowieso nicht verantwortlich ist, also auch nicht für Web-Links auf andere Seiten.

Andererseits kann man sich durch derartige Erklärungen auch nicht aus der Affäre ziehen, wenn man eindeutig und bewußt klar rechtswidrige Inhalte zitiert. Also ist dieser oft gefundene Hinweis auf das LG-Urteil in doppelter Hinsicht unsinnig.

Für seine Inhalte muß jeder selbst geradestehen - und genau für die, für nichts anderes.

Siehe auch hier.

Für alle Bilder auf den Web-Seiten dieser Domain gilt:
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung oder weitere Veröffentlichung nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung.